Geniale Bilder und ganz viel Liebe - Josepha & Markus

...die Rückkehrer

Zwei Künstlerseelen mit dem besonderen Blick

Der Firmenname „Josepha & Markus“ macht es schon deutlich: Die beiden gehören zusammen. Das Paar lebt und arbeitet gemeinsam und versprüht dabei enorm viel gute Laune. Das Fotostudio wurde gerade auf dem kleinen Anwesen in Eggenfelden eröffnet. Was dort und auch draußen in der Natur gelingt, ist eine Seltenheit: Josepha und Markus Wagner portraitieren Menschen und den ihnen innewohnenden Zauber. Dabei kommt es gar nicht darauf an, ob ein Landwirt mit seinen Tieren oder eine Braut mit ihrem Liebsten vor der Linse steht. Josepha und Markus machen ein bisschen die Seele sichtbar. Wie das gelingt? Die beiden sehen wohl besonders gut mit ihren Herzen.
Ums Herz geht es bei Josepha und Markus Wagner überhaupt sehr viel. Da sind zum einen die beiden Söhne Xaver (3) und Franz(2), der Mittelpunkt einer wunderbaren kleinen Familie. Dann die gemeinsame Arbeit, die von einer tiefen Achtsamkeit geprägt ist.
Und schließlich treten die jungen Eltern auch noch mit dem Programm „Plötzlich rund“ auf Bayerns Kleinkunstbühnen auf. Das Stück ist eine Hommage an die ganz große Liebe und auch ein Einblick in das abenteuerliche Kennenlernen. Denn eigentlich waren der Fotograf und die Schauspielerin ganz zufriedene Singles in München – keine Verpflichtungen und beruflich gut etabliert. Als sie dann aufeinandertrafen hat es nicht nur gefunkt. Das war wohl eher ein Meteoriten-Einschlag mit wunderbaren Folgen.
„Seitdem sind wir zwei nicht mehr aufzuhalten. Plötzlich ergab alles zusammen einen Sinn. Die Fotografie und unser Leben“, sagt Markus.

Heimkommen leicht gemacht mit HeimatUnternehmen

Er war schon seit vielen Jahren als ausgebildeter Fotograf in Deutschland und Irland mit der Kamera unterwegs. Seine Begeisterung erfasste auch Josepha und sie wurde zu einer fabelhaften Autodidaktin. Als Schauspielerin brachte sie einen ganz neuen künstlerischen Aspekt in die Bilder. Gemeinsam entwickelten sie eine neue Energie und Leidenschaft, die sich in den Werken widerspiegeln. Ihre Herausforderung ist es, auch in besonders gefühlvollen Situationen wie auf Hochzeiten, die Liebe spürbar zu machen, ohne ins Kitschige abzudriften. Sie versuchen, den Menschen in ihrer Arbeit wirklich zu begegnen. Ihnen einen Raum zu schaffen in dem sie sich wohl fühlen und sich öffnen können. „Sie zeigen wer sie sind und wir dürfen das sehen. Das macht uns glücklich.“

Wie es das Paar aus München nach Niederbayern verschlagen hat? Für Josepha war es ein Heimkommen. Sie ist nur einige Kilometer von Eggenfelden entfernt aufgewachsen. Kreativ zu sein auf dem Lande schien ihr eine Herausforderung aber auch eine große Chance zu sein: „Heimat ist für mich ein Ort bei dem ich weiß, unseren Kindern geht es gut. Deshalb wollte ich wieder ins Rottal.“ Markus hat seiner Josepha einfach vertraut.
„Natürlich war es ein riesen Sprung, den wir mit unserem Umzug aufs Land gewagt haben“, sagen sie heute.

„Aber dank HeimatUnternehmen sind wir weich gefallen. Das Netzwerk hat uns aufgefangen, wir inspirieren uns gegenseitig und es sind wichtige Freundschaften und Beziehungen entstanden.

Das macht HeimatUnternehmen für uns unheimlich wertvoll.“

Ohne stärkende Beziehungen ist alles nichts!

#machsnedaloa, das ist mehr als ein Werbegag

 

Nein, #machsnedaloa ist ein Eingeständnis, dass wir Menschen um uns brauchen, die uns wohlgesonnen sind, ein offenes Ohr haben, Menschen, die uns zuhören und unterstützen, Menschen, die dafür sorgen, dass die Freude am Tun erhalten bleibt.

 

 

Genau das, was Du suchst? Klicke hier für Kontakt!

HeimatUnternehmen wird unterstützt von