Die süße Manufaktur

...der Zuckerbäcker

Klaus Friederich versüßt das Leben

Klaus Friederich liebt die Vielfalt. Und er mag es auch, viel zu tun zu haben. Perfekte Voraussetzungen für seine Konditorei mit Landencafé in der schönen Kreisstadt Pfarrkirchen. Hier produziert er erlesenste Torten und Gebäck, führt Kurse durch, empfängt ganze Busse mit Besuchergruppen und kreiert Sonderbestellungen der verschiedensten Art. Langweilig wird ihm nie: Wenn er im Herbst den kleinen Biergarten schließt, beginnt schon das Weihnachtsgeschäft. Viele Firmen bestellen persönliche Geschenke mit Logo für ihre Mitarbeiter oder Kunden. Es gilt, ausgefallene Weihnachtsmänner aus Schokolade zu formen oder traditionelle Nikoläuse. Und wenn im Januar ein bisschen weniger los ist? „Dann fahre ich mit dem Verein für ein bäuerliches Rottal zur Grünen Woche und zu anderen Messen und präsentiere dort meine Leckereien“, sagt Klaus lachend. Er hat Spaß mit seinem Geschäft.
Geboren ist der Konditor im fränkischen Hohenlohe. Darauf legt er großen Wert. Nach vielen Stationen auf der ganzen Welt hat es ihn schließlich nach Niederbayern verschlagen. Und hier ist er geblieben mit seiner Familie. „Ich liebe die Region. Sie ist für uns alle zur Heimat geworden.“

Pralinen, Schokolade, große Visionen

Um sich vom täglichen Trubel zu erholen, geht Klaus in den Garten. Hier kann er sich beim Harken und Säen entspannen. „Wichtig sind mir natürlich auch meine Bienen. Der eigene Honig gehört für mich einfach dazu!“ Überhaupt legt Klaus viel Wert auf heimische Zutaten, die er für seine Pralinen Schokolade und Hochzeitstorten nutzt. Er versucht, den Plastikverbrauch einzudämmen und nachhaltig zu wirtschaften. „Mir gefällt es, Verantwortung zu übernehmen, Traditionen zu wahren. Und dabei möchte ich auch neue Wege gehen in der Confiserie, im Fooddesign.“ Wenn er von den Möglichkeiten als Foodartist redet, gerät er ins Schwärmen.
„Mein Ziel ist es, mit außergewöhnlichen und individuellen Ideen, Produkten, Dienstleistungen und Events den Kunden ein Erlebnis mit Flair zu bieten …Einfach etwas Besonderes. Mit neuen innovativen Visionen ermögliche ich den Kunden, aus der Uniformität der Angebote auszubrechen. Er kann sich selbst verwirklichen, wenn es um die Gestaltung „seines eigenen Events“ geht.“
Klaus richtet mit Begeisterung Firmenfeiern und Geburtstage aus. Auch Konzerte oder kleine Theaterstücke veranstaltet er in seinem Café. „Das ist mir besonders wichtig, dass ich den Leuten hier am Ort auch kulturell etwas biete, dass ich etwas zurückgebe an die Region.“ Die HeimatUnternehmer sind für Klaus eine willkommene Unterstützung. „Wir unterstützen uns gegenseitig, ob durch Kundenkontakte oder einfach durch gute Gespräche. Vieles wird klarer, wenn man darüber redet und neue Ideen können gemeinsam entstehen. Dann sind auch die Tipps rund ums Marketing Gold wert. Ich bin gern ein HeimatUnternehmer.“

Ohne stärkende Beziehungen ist alles nichts!

#machsnedaloa, das ist mehr als ein Werbegag

 

Nein, #machsnedaloa ist ein Eingeständnis, dass wir Menschen um uns brauchen, die uns wohlgesonnen sind, ein offenes Ohr haben, Menschen, die uns zuhören und unterstützen, Menschen, die dafür sorgen, dass die Freude am Tun erhalten bleibt.

 

 

Genau das, was Du suchst? Klicke hier für Kontakt!

HeimatUnternehmen wird unterstützt von